DB0ZU 23 cm: Nutzerhinweise

Auftastung: mit 1750 Hz-Rufton, Dauer >= 0,6 Sekunden;
kein Sub-Ton erforderlich
Kennungswiederholzeit: 120 Sekunden; erste Kennung unmittelbar nach der Erstauftastung mit 1750 Hz-Rufton.
Telegrafie-Tonhöhe: 1136 Hz
Sender-Haltezeit: 4 Sekunden, ab Nutzersignal-Ende
Auftastung ohne Rufton: bis <= 14 Sekunden, ab Nutzersignal-Ende, bzw. 10 Sekunden nach dem Tx-Abfall.
Wartezeit bis zum Rogerpiep: >= 0,2 Sekunden, ab Nutzersignal-Ende (=Squelchabfall);
Zweiton-Rogerpiep: 1. Ton: 440 Hz Referenz, Dauer 0,1 Sekunden
2. Ton: S-Wert-abhängig zwischen 440 Hz (Kammerton „A“) und
    max. 3000 Hz, Dauer 0,18 s, Auswertung: Spitzenwert des
    Durchganges;
    Tiefer Ton: schlechte Übertragungsqualität (niedriger S-Wert);
    Hoher Ton: gute Übertragungsqualität (hoher S-Wert).
.
Sprechzeitbegrenzung: 150 Sekunden (2 ½ Minuten), Mahnung als 2-Ton Klingel während und am Ende des Durchganges; anschließend wird der Rapport in Telegrafie ausgegeben (siehe „Ruftondauer >= 5 Sekunden“). Nach der 2. Mahnung wird der Sender abgeschaltet: Telegrafie: „AR SK“:
Timeout: Die Timeout-Zeit beträgt 5 Minuten. Das abgefallene Relais kann mit dem 1750 Hz-Rufton wieder geöffnet werden.

Der Betreiber kann die Sprechzeitbegrenzung fernbedienbar abschalten.

Mit der Ausgabe des Rogerpieps wird der Sprechzeit-Timer zurückgesetzt.
Bakenfunktion: Sofern DB0ZU/23 nicht belegt ist, meldet sich das Relais zu bestimmten Zeiten als Bake – siehe „DB0ZU / 23 cm als Bake“.
Sprechzeitbegrenzung: (Timeout): Das Relais schaltet – wie auf 2 m – nach der zweiten Mahnung ab. Die Karenzzeit bis zum ersten Klingelzeichen beträgt 2 ½ Minuten. Wenn der Sender nach der zweiten Mahnung, oder 5 Minuten Sprechzeit QRT gemacht hat, kann das Relais mit dem 1750 Hz-Rufton wieder aufgetastet werden.
Rapportabfrage: Ein kurzer 1750 Hz-Rufton löst die Rapportabfrage aus, wobei die Rückmeldung in Telegrafie erfolgt.
Ein langer, >5 Sekunden dauernder Rufton schaltet dagegen die Rauschsperre ab. Mit einem weiteren kurzen Rufton wird sie wieder eingeschaltet..
Fernbedienung: Sie wurde erheblich erweitert und um eine Fernmesseinrichtung ergänzt. So lässt sich z.B. der Squelchpegel in Stufen umschalten. Der Aufruf von Messroutinen ermöglicht eine Ferndiagnose bei Betriebsstörungen.
Alle Bakenfunktionen und die Sprechzeitbegrenzung lassen sich einzeln abschalten.